Schlagwort: Nordamerika

Traumzimmer: Zu schön, um nur zu schlafen

Lieblingshotels wetweit - von Regina Fischer-Cohen und Elke Gersmann

In unserer neuen Rubrik TRAUMZIMMER möchten Elke und ich euch ab sofort unsere persönlichen Lieblingshotels vorstellen. Darüber hinaus auch solche, von denen wir meinen, dass sie sich durch etwas Besonderes auszeichnen und somit für euch interessant sein könnten. Unsere Empfehlungen sind rein subjektiv, und ihr dürft absolut sicher sein, dass wir die Unterkünfte nicht anpreisen, weil wir dafür bezahlt werden.  Sollte eine Kooperation zwischen uns und dem erwähnten Hotel/ Resort bestehen (d. h., dass wir z. B. durch eure Buchung eine kleine Kommission erhalten), dann werden wir innerhalb der Empfehlung deutlich darauf hinweisen. Weiterlesen

Abtauchen in Churchill – bei den Belugas der Hudson Bay

Das Wetter ist schon fast unverschämt gut: knallblauer Himmel, kein Wölkchen, leichter Wind. Die Arktis zeigt sich im Norden Manitobas gerade von ihrer sanften Seite. Mit einem recht übersichtlichen Stadtplan stehe ich vor meiner Unterkunft, der Lazy Bear Lodge. Weiterlesen

USA – Traumreiseziel trotz Trump?

USA - the world is upside down now that Trump became president ©Regina Fischer-Cohen

»America the beautiful – land of the free…«  Was ist aus dir geworden?  »America first“« johlte der neue US-Präsident Donald Trump schon während des Wahlkampfes pathetisch. Was der narzisstische ex Reality-TV-Star damit im Klartext meint, hat er nun in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit verdeutlicht:  »F… the rest of the world.« Weiterlesen

SMILE! Urlaubsfotos mit rechtlichen Tücken

Honeymoon. Photography, Rights to images

Kein Urlaub ohne Erinnerungsfotos. Ob Selfie im Großstadtgewimmel, Schnappschuss beim Sonnenuntergang oder kunstvoll inszenierte Landschaftsaufnahme – dank modernster Kameratechnik kann heutzutage jeder Laie tolle Fotos machen. Und natürlich lässt man die nicht wie in alten Zeiten im privaten Fotoalbum verstauben. Weiterlesen

Ab durch Kanadas Mitte – ein Start mit Erklärungsnot

Die Immigration. Lange Schlangen, scharrende Füße und regelmäßige „Next“-Rufe. Irgendwie bin ich dort immer ein bisschen nervös. Bisher ging jedoch alles glatt. Dieses Mal kommt es ein bisschen anders – ich bekomme mehr Aufmerksamkeit, als ich mir wünsche. Weiterlesen

1. Feueralarm in der Wüste – Valley of Fire State Park

In diesem State Park ist der Name Programm. Gut 80 Kilometer nordöstlich von Las Vegas lodern inmitten der schlammgrauen Muddy Mountains plötzlich rote Sandsteinfelsen in den Himmel. Beim Näherkommen zeigt sich, dass die Erosion daraus wahre Kunstwerke gezaubert hat: Überall leuchten bizarre Dome, Bögen und Skulpturen. Man muss nur für eine Weile in diese Landschaft eintauchen, um zu verstehen verstehen, weshalb das Tal für die im angrenzenden Reservat lebenden  Moapa Indianer bis heute ein Heiligtum darstellt. Weiterlesen

2. Der Göttliche – Zion National Park

Die mormonischen Pioniere waren von der Schönheit dieser Bergwelt dermaßen überwältigt, dass sie ihr den Namen der geistlichen Stadt Gottes gaben: Zion.  Am spektakulärsten gestaltet sich die Anfahrt, wenn ihr den nicht unerheblichen Umweg über den Osteingang wählt. Weiterlesen

4. Die versteinerten Krieger – Bryce Canyon National Park

Dieser Park versteckt seine Schönheit nicht. Schon die Anfahrt durch den leuchtenden Red Canyon stimmt euphorisch. Dabei ahnt man noch nicht, was sich nach insgesamt 1 ½ Stunden Fahrt hinter der östlichen Abbruchkante des Plateaus aus der Tiefe erheben wird. Weiterlesen

5. Spielplatz für Off-Road-Fans – Capitol Reef National Park

Wenn ihr die raue, wilde Schönheit dieses Parks erobern möchtet, solltet ihr auf jeden Fall mit einem Geländewagen anreisen. Wie Riesenwellen, die auf den Horizont zurollen, zeigen sich hier die zerklüfteten Kämme der Waterpocket Fold auf einer Breite von 160 Kilometern. Weiterlesen