Regina Fischer-Cohen

© Regy in Marsa Alam, Ägypten

© Regy in Marsa Alam, Ägypten

Hi! Falls euch mein Name zu kompliziert sein sollte – meine Familie und Freunde nennen mich ganz einfach Regy (Räʤi).  Ich bin ein Kind aus den wilden Flower-Power-Jahren, und als solches stehe ich – wie der holländische Liedermacher und Poet Herman van Veen es so schön formuliert hat – »mit beiden Beinen fest in den Wolken«. Dabei weiß ich genau, was ich will.

Das fotografische Auge und die Lust am Schreiben wurden mir praktisch von meinen Eltern in die Wiege gelegt. Was meinen Berufswunsch anging, hatte ich schon in sehr jungen Jahren drei klare Ziele: Ich wollte 1.) die Welt bereisen, 2.) kreativ und frei sein und 3.) genug Geld verdienen, um mir diesen Luxus leisten zu können. Genau die Art von Jobbeschreibung, für die man bei der Berufsberatung in jenen Tagen nur hämisch ausgelacht wurde. Also beschloss ich, erst mal zu studieren. Doch noch bevor das Semester begann, hatte mich das Schicksal mit einem bekannten Londoner Mode-  und Werbefotografen zusammengeführt. Der suchte ein Talent, das er aufbauen wollte. Voraussetzung:  sehr gute Englischkenntnisse. Yep…, das passte perfekt für mich. Knapp ein Jahr später reiste ich bereits als freie Assistentin in der Welt umher und bekam erste Fotoaufträge von Modemagazinen. Es folgten gut zwei Jahrzehnte, in denen ich als Mode- und Werbefotografin zu den schönsten Plätzen dieser Erde reisen durfte. Das große Glück wurde allerdings von heftigen Schicksalsschlägen erschüttert, was dazu führte, dass ich manchmal über Monate hinweg keine Aufträge annahm, um bei meinen Liebsten sein zu können. Diese traurige Lebensphase bescherte mir aber auch etwas Positives, denn in dieser Zeit lernte ich Oliver Kühn kennen, den Chefredakteur und Mitherausgeber des Reise und Preise Magazins. Der war damals gerade auf der Suche nach neuen Autoren, die ihm spannende Reisegeschichten liefern konnten. So begann für mich eine wunderbare freie Zusammenarbeit mit diesem Verlag, die bis heute anhält und durch die sich viele andere Verlagstüren für mich geöffnet haben.

Falls euch das Schicksal also auch mal schwere Brocken vor die Füße knallt, denkt dran: In jeder Lebenskrise liegt immer auch das Versprechen für etwas Neues, Großartiges! In diesem Sinne… Haltet nach den schönen Dingen des Lebens Ausschau, und seid stets für neue Abenteuer bereit!

Referenzen © Regina Fischer-Cohen

Referenzen © Regina Fischer-Cohen